Äpfel und Birnen

… stehen stellvertretend für unsaubere, unfaire und schiefe Vergleiche und faule Kompromisse.

Äpfel und Birnen …

… jeder dreht es sich so hin, wie er oder sie es will und braucht!

Äpfel und Birnen-apple and pears

In der Politik

Sei es in der Politik, wo die Diskussion alles andere als sachlich ist. Gerade bei der Diskussion zu Diesel wird über Emotionen, die Wahrnehmung der Menschen, in die falsche Richtung gelenkt.

Auch in der Sendung Quarks spricht Ranga Yogeshwar vom „Äpfel mit Birnen – Vergleich“.

Die Politik spielt mit uns in vielen Fällen. Das Einzige was wir tun können ist, wachsam sein und nicht alles glauben, was uns so erzählt wird.

In den Unternehmen

  • Umgang mit Erfolg:
    -> Erfolgreich sein, bedeutet für den einen effizient und rational, Lösungen für die Herausforderungen finden. Zielgerichtetes Arbeiten und folgerichtiges Denken führt zu Statusgewinn
    -> Andere wieder verstehen unter erfolgreich sein, mit Belohnung und Machtzuwachs zu glänzen
    -> Für wieder andere bedeutet Erfolg, wenn das Team motiviert ist und Kooperation an erster Stelle steht.
    -> Und wieder andere … diese Liste könnte ich lange fortsetzen
  • Umgang mit Entscheidungen:
    -> Entscheidungen müssen dringend im Konsens getroffen werden, sagt der eine
    -> Der andere sagt, Entscheidungen obliegen nur dem, der auch die Verantwortung über das Geld hat
    -> Wieder ein anderer sagt, entscheiden darf nur der, der dazu befugt ist, …
    ->… auch diese Liste könnte noch länger werden

Äpfel und Birnen erschweren das Miteinander, schaden unserer Beziehung zu anderen und beeinflussen unserer Kommunikation meist negativ.

Äpfel und Äpfel - oder - Birnen und Birnen

Schön wäre es, wenn wir das wirklich hinbekommen, die Wahrnehmung so zu schärfen, dass wir diesem Vergleich gerecht werden.

Doch warum fällt es uns so schwer? Warum schaffen wir es nicht uns professionell mit den Themen zu begegnen. Könnte uns es möglicherweise zu heikel werden, weil wir nicht die richtigen Argumente in der Tasche haben? Oder trauen wir uns und unserem Selbstbewusstsein den Weg nicht zu, auch mal auf den Tisch zu hauen und Äpfel nur mit Äpfeln zu vergleichen?

Doch dazu musst Du auch selbst die Verantwortung dafür übernehmen!
Es ist zwar leicht sich in die Opferrolle zu begeben und anderen die Schuld zu geben. Aber freier und unabhängiger fühlen wir uns, wenn wir in der Lage sind für uns selbst zu entscheiden und mit den Konsequenzen umgehen können.

Viel Erfolg bei der Umsetzung!

Scroll to Top