Change Profile helfen dem Change Berater im Veränderungsprozess
Strukturprofil als Hilfestellung für den Change

DAS STRUKTURPROFIL

  • … zeigt die Regeln und Strukturen auf, nach denen gearbeitet wird
  • … gibt einen Blick darüber, wie bspw. Besprechungen ablaufen
  • … zeigt auch den Match von gewünschten Werten mit der Realität
  • … gibt einen IST- und einen SOLL-Wert wieder
  • … hilft Widerstände zu erkennen und geeignete Maßnahmen einzuleiten
  • … zeigt die dominanten Werte und gleicht dies mit dem Werteprofil ab

Das Strukturprofil zeigt bspw. auf, wie die Informationsströme im Unternehmen sind.
Du kannst also bspw. erkennen, ob der Zugang zu Information gewährt wird, oder dieser nur ausgewählten Gruppen vorbehalten ist. Beim Thema Besprechungen finden wir heraus, ob diese ad hoc stattfinden oder einem bestimmten Prozedere folgen. Aber auch Themen, wie Tätigkeitsbeschreibungen, Einstellungspolitik oder Disziplinarmaßnahmen werden unter die Lupe genommen. Denn je nachdem, wie die Struktur auch die Verteilung von Verantwortung an die Mitarbeiter sieht, wirkt sich dies auf das Miteinander und damit auf die Kultur aus.

So ist es bspw. fatal, wenn die „Vorgesetzten“ nach Arbeitsjahren und Nasenfaktor die Karriereleiter emporsteigen, anstatt mit einer guten Verteilung von Aufgaben, Kompetenzen und Verantwortlichkeiten (AKV) für das Ergebnis und ihr Verhalten geradestehen. Auch dabei hilft das Strukturprofil. Denn es deckt Regeln und Vorgehensweisen auf, die einer positiven Entwicklung des Unternehmens und der Mitarbeiter entgegenstehen.

Wenn Du daran interessiert bist, Deine organisatorische Gesundheit zu kennen und verstehen zu wollen, ist ein Strukturprofil genau das Richtige. Es hilft Dir neue Strukturen zu schaffen und Veränderung positiv voranzubringen.

Noch mächtiger und besonders relevant, wenn Du ein Strukturprofil mit einem Kultur– und Werteprofil kombinierst! Dann siehst Du die Verbindungen und kannst an den wichtigsten Punkten mit Veränderungen beginnen.

Scroll to Top