Ressourcen stärken

… hilft erst, wenn wir wissen, wo das Problem ist.

Und ja auch das geht mit vielen verschiedenen Fragetechniken und es sind auch wieder offene und geschlossene Form nutzbar.

Hier also eine Auswahl. Such Dir das aus, was Du glaubst bringt Dich / Euch ans Ziel.

Ressourcen stärken

offen

  • Stell Dir vor, ein Wunder würde geschehen und Dein Problem ist weg, woran würdest Du das merken?
  • Wenn Du so an Deine neue Zukunft denkst, welche Wünsche sollten auf jeden Fall berücksichtigt werden?
  • Welche Situationen gab es bereits in Deiner Vergangenheit, die Dir dabei bereits geholfen haben?
  • Als Du damals schon einmal in einer ähnlichen Situation warst, was hast Du getan, dass es sich so positiv entwickeln konnte?

geschlossen

  • Wünscht Du Dir, dass Dein Problem weg ist?
  • Ist Dein Zukunftsbild nun vollständig?
  • Gab es in der Vergangenheit schon Situationen, die Dir dabei geholfen haben?
  • Gab es positive Auswirkungen in der Vergangenheit?

Techniken, um Ressoucen zu stärken

Versteckt habe ich darin nun Techniken wie vergangenheits- und zukunftsorientiertes Fragen. Es war auch eine Wunderfrage dabei. Diese hilft bspw. dabei in einen Perspektivenwechsel zu kommen und so auch mal um die Ecke zu denken

Wie Du sicherlich erkennen kannst, gibt es auch hier einen sehr großen Unterschied zwischen offenen und geschlossenen Fragen. Wichtig dabei ist zu beachten, wo Du hinwillst. Willst Du wirklich Dein Gegenüber dazu bringen mutig neue Schritte anzugehen und dabei auf die eigenen Stärken und Ressourcen zu achten, musst Du voll bei diesem Menschen sein. Vorab muss also eine gute Analyse stattgefunden haben.

Eine große Gefahr hier besteht darin, zu sagen: „ja das kenne ich, das ist mir auch schon mal passiert, …“ Oder andere Sätze. Es geht dabei nicht um Dich, sondern darum die Ressourcen von Deinem Gegenüber zu stärken.

Finde also heraus, was Dein Gegenüber will. Ob es das in der  Vergangenheit auch schon mal erlebt hat und welche der eigenen Stärken dabei geholfen hat. Dann bist Du auf dem besten Weg ein guter Sparringspartner für Dein Gegenüber zu werden.

Im nächsten Beitrag arbeiten wir dann daran, wie aus den Ressourcen konkrete Schritte werden können, gespickt mit Emotionen.

Scroll to Top