Kinder von ...

… Helikopter-, Rasenmäher- oder U-Boot-Eltern sind meist gefangen in ihrer Vergangenheit und Erziehung!

Die Frage ist nicht, was machen die Eltern falsch, sondern welche Auswirkungen hat das auf das Verhalten und die Werte der Kinder und somit auf das Umfeld.

Denn das wiederrum prägt die Lebensposition dieses Menschen und damit auch die innere Haltung.

Kinder von Helikopter-, Rasenmäher- und U-Boot Eltern sind nicht gezwungen so zu bleiben, wie sie erzogen wurden!

Es gibt schon so viel ... zu "Kinder von" ...

Hier ein paar der unzähligen Dokumentationen …

Und es gibt noch viel mehr …

Ich möchte hier nicht über die Eltern sprechen, ob sie etwas falsch oder richtig machen. Ich bin mir sicher, sie wollen alle ihr Bestes geben! Sondern ich möchte gerne darüber schreiben, was damit auf die Unternehmen zukommt. 

Kinder von ... Verhalten / Auswirkungen auf den Unternehmensalltag

Kinder von Rasenmäher-, Helikopter- oder U-Boot-Eltern werden in ihren Rollen, ob als Führungskraft oder Mitarbeitende noch viel lernen müssen. Denn was ihnen in ihrer Erziehung abgenommen wurde waren … 

  • die Kraft sich selbst organisieren zu können
  • sich selbst zu kontrollieren
  • oder auch sich selbst zu motivieren

Selbstmotivation

Das nehmen uns sogar schon die Medien ab, indem sie sagen „We like to entertain you“.  Muss ich nun als Arbeitgeber Mitarbeitende auch motivieren? Da bspw. Rasenmäher-Kinder keine klaren Regeln kennen und alles tun und lassen können was ihnen Spaß macht, möglichweise nicht. Aber nur solange sie etwas machen können, auf das sie Lust haben. Will ich als Arbeitgeber dann auch unangenehme oder Routineaufgaben erledigt haben, kann es bereits schwierig werden. Länger Arbeiten oder am Wochenende, oder unangenehme Gespräche führen, oder …

Ich helfe hier Unternehmen, indem ich gemeinsam mit Ihren Mitarbeitenden die inneren Motive ermittle. Wir stellen also die Frage: „Wie gut kann ich mich selbst motivieren?“ Mit dem Ergebnis schauen wir dann, ob wir ggf. Hemmnisse abbauen oder neue Herausforderungen suchen müssen. Sie lernen einen positiven Umgang mit sich selbst kennen!

Selbstkontrolle

Sich selbst zu kontrollieren, fällt nicht nur diesen Kindern schwer 😉.  Was aber gerade bei Helikopter-Eltern auffällt, ist die Auswirkung, dass die Kinder ihre Gefühle nicht wahrnehmen. Es wurde ihnen immer gesagt, was sie zu fühlen haben.
Das kann für das Unternehmen bedeuten, dass ich als Führungskraft es noch schwerer habe, die Motive meines Gegenübers zu erkennen. 

Hier gilt es sich langsam heranzutasten. Zunächst über die Aufgabe. Ist sie geplant, routinemäßig oder was ganz Neues? Welche Methode wähle ich, um zu einem zufriedenstellenden Ergebnis zu kommen? Kann ich mich selbst instruieren?! Wieviel Zeit benötige ich dafür? Benötige ich Grenzen, Erweiterung oder etwas anderes für eine zeitige und effiziente Selbstkontrolle! … usw.
Es geht also darum systematisch in eine gute Selbstkontrolle zu kommen.

Selbstorganisation

Ähnlich wie bei der Selbstkontrolle, ist die Selbstorganisation das bewusste Abarbeiten von Methoden, Motiven, Zeit, Verhalten, der Umgebung und dem sozialen Umfeld.

Kinder von U-Boot Eltern haben bspw. keine Ahnung von Lösungsfindung. Ihre Eltern sind direkt mit Ihrer Beschwerde zur Schulleitung gegangen oder noch schlimmer zum Anwalt und haben den Lehrer verklagt. Das bedeutet, das Kind lernt nichts zum Thema Vertrauen! Eine gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit ist Neuland! Das bedeutet für die Teamarbeit im Unternehmen, wir müssen wieder ganz von vorne anfangen, um als Team erfolgreich zu sein!
Eigen- oder Selbstreflektion finden nicht statt, denn dieser Mensch hat es nie gelernt.
Puuh, da kommt noch ganz schön Arbeit auf uns zu! Aber wir schaffen das! 🙂

Liebe Eltern, denkt bitte daran, dass Eure Kinder zukünftig ihr Leben selbst, alleine und auch glücklich meistern sollen.
Liebe Unternehmer, bitte denkt daran, dass alles das was kommt, anders ist. So wie es immer schon war und immer sein wird. Es ist immer dasselbe und doch anders im Generationenwechsel!

Ich bin gerne für Sie da! Rufen Sie einfach an oder schreiben Sie mir eine eMail – ich freue mich Sie unterstützen zu dürfen!

Scroll to Top